Jaime Hayon



Der spanische Künstler und Designer Jaime Hayon wurde 1974 in Madrid geboren. Nach seinem Industriedesignstudium in Madrid und Paris wurde er 1997 Teil der Fabrica, der von Benetton gegründeten Design- und Kommunikationsakademie in Italien, wo er bis 2003 die Designabteilung leitete. Hayon gründete 2000 sein eigenes Studio und widmete sich ab 2003 gänzlich seinen persönlichen Projekten. Heute ist er einer der weltweit anerkanntesten Kunstschaffenden, seine Werke befinden sich in den ständigen Sammlungen einiger der renommiertesten Galerien und Museen: im MAK Wien, im Design Museum London und im Centre Pompidou in Paris – um nur einige zu nennen. Seine Leidenschaft für Handwerkstechniken führte zu Kooperationen mit angesehenen Traditionsunternehmen. Seine Kreativität kennt dabei keine Grenzen: Er entwirft Möbelserien, Leuchtenkollektionen und Accessoires, gestaltet Inneneinrichtungen für Restaurants, Stores und Hotels. Seine Arbeit ist in den prestigeträchtigsten Kunst- und Designpublikationen der Welt erschienen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter: "Best Installation" (Icon Magazine), "BreakthroughCreator" (Wallpaper Magazine), den Elle Deco International Award 2006 und 2012, „Best International Designer 2008“ (Elle Deco Deutschland), "Best Designer 2008“ (Elle Deco Japan), "Designer ofthe Year 2009“ (AD Russia), Maison&Objet Designer ofthe Year 2010 und weitere. Das Times Magazine führte Hayon als einen der 100 wichtigsten Kunstschaffenden dieser Zeit an, das Wallpaper Magazine bezeichnete ihn als einen der einflussreichsten Künstler. Hayon betreibt derzeit Büros in Italien, Spanien und Japan. Jaime Hayon ist dafür bekannt, mit Kreativität und Neugierde an die Grenzen althergebrachter Formen heranzugehen, diese zu hinterfragen und mit einer erstaunlichen Leichtigkeit und Unbeschwertheit neu zu definieren. Diese Suche nach neuen Herausforderungen und Perspektiven und seine leidenschaftliche Wertschätzung traditioneller Handwerkstechniken machen Jaime Hayon zum idealen Partner für die Wittmann Möbelwerkstätten. Hayon hegt Bewunderung für eine Designepoche mit der auch Wittmann eng verbunden ist: Die Zeit der Wiener Werkstätte, die Zeit Josef Hoffmanns, der mit seiner ganzheitlichen Herangehensweise zu Beginn des 20. Jahrhunderts neue Frische in die Wohnhäuser der Wiener Bourgeoisie einziehen ließ. Die Kollektion „Wittmann Hayon Workshop“ ist eine spielerische Interpretation dieser Geschichte, die Hayon – der mit einem beeindruckenden Spektrum an Materialien arbeitet – durch seine Reflektionen zu Stil und Komfort neu aufleben lässt. Sinnliche Kurven mit ausgeklügelten Proportionen und Blickwinkeln prägen die Sofas und Sessel der Kollektion. Unerwartete Kombinationen von Materialien machen die Beistelltische zu spannenden Begleitern. Hier verbinden sich spanische Ausgelassenheit und österreichische Handwerkskunst auf eine anmutige und fast selbstverständliche Art und Weise. Die Kollektion „Wittmann Hayon Workshop“ trägt sowohl die unnachahmliche Handschrift Jaime Hayons, als auch die Alleinstellungsmerkmale eines echten Wittmann.