Das war Mailand 2021

Elle Decor Italia La Casa Fluida Milan 2021 Luca Nichetto & Sebastian Herkner
Elle Decor Italia La Casa Fluida Milan 2021 Luca Nichetto
Elle Decor Italia La Casa Fluida Milan 2021 Courtyard

Das war Mailand 2021

Während der Mailänder Design Week zeigte WITTMANN erstmalig in Kooperation mit Elle Decor Italia ausgesuchte Modelle der aktuellen Kollektion in der Ausstellung "La Casa Fluida" (Das Fließende Heim) im historischen Palazzo Bovara. ZIel und Inhalt dieser von Elisa Ossino Studio kuratierten Installation war die Inszenierung der  Metamorphose des häuslichen Raums. Sie erzählte von einer Zukunft, die bereits bereits in der Gegenwart existiert. Die Design-Community hat diese Aktion mit Begeisterung aufgenommen, über 30.000 Besucher haben die Ausstellung live erlebt:

Es ist mehr denn je an der Zeit, über die häusliche Dimension nachzudenken. Die Erfahrung der Pandemie hat uns alle sensibilisiert und uns verstehen lassen, wie der Ort, an dem wir leben, neuen Bedürfnissen gerecht werden muss. Neben der Architektur und der Inneneinrichtung spielen der Komfort, die Flexibilität der Räume und der Funktionen, die Unmittelbarkeit der fortschrittlichen technologischen Schnittstellen, die Nachhaltigkeit und die grundlegende Beziehung zur Natur eine wesentliche Rolle.

Ausgehend von diesen Prämissen wurde "The Fluid Home" konzipiert: eine Ausstellungsinstallation - entworfen von Elisa Ossino Studio mit dem Landschaftsdesign von Marco Bay -, die durch eine immersive Erfahrung die neuen Arten des Wohnens erzählt. Farben, Licht, Formen, Texturen und Materialien wurden so gewählt, dass sie ein organisches, flexibles und informelles Zuhause darstellen. Großes Augenmerk wurde auf die Auswahl von umweltfreundlichen Beschichtungen und Einrichtungsgegenständen gelegt, die leicht zu reinigen sind. Die Wohnung ist wie eine zweite Haut, die Schutz und Geborgenheit bietet, aber auch ein Ort zum Lernen, Arbeiten und Entspannen ist: ein Prinzip, das für alle 11 Bereiche der Ausstellung gilt, einschließlich des Außenbereichs, der nicht nur als Zuschauer, sondern als Akteur besucht und erlebt werden soll.

Die Besucher haben die Möglichkeit, sich in einem äußerst flexiblen Raum zu bewegen, der aus modularen Elementen besteht, die ein fließendes Ökosystem bilden, das sich immer wieder neu und auf unendlich viele verschiedene Arten gestalten kann. In diesem sich ständig verändernden Projekt wird Farbe zu einem therapeutischen Element, das das psychische Wohlbefinden verbessert; Musik nährt die Seele und ist eine Quelle der Inspiration; akustische Isolierung ermöglicht das Zusammenleben von Menschen, die verschiedene Aktivitäten ausüben, ohne sich gegenseitig zu stören. "The Fluid Home" ist die genaue Momentaufnahme der Metamorphose des Heims: von der Rolle des Wohnens zu einer dauerhaften Dynamik, in einer totalen Hybridisierung von Funktionen und Wahrnehmungen.

 

Hier geht es zu allen Modellen, die gezeigt wurden: